+++  Die Volksbühne St. Johann feiert heuer das 100-jährige Jubiläum  +++  Danke liebes Publikum für die ausverkauften Vorstellungen!! +++ Nächstes Wiedersehen beim Jaggas'n Vereinsfest am 13. Juli 2019 +++


Eine chronologische Auflistung der
Theraterstücke & Ereignisse seit 1919

   

1919    Gründung des Vereins durch Peter Thaler

1919    „Der dürre Baum“ im Gasthof Mauth -  1. Stück (08.02) 

1920    Umzug zum Gasthof Post; Streicherensemble kommt hinzu

1921 - 1922 Aufführungen im Gasthof Mauth 

1921    Premiere von „Die Räuber vom Glockenhof“ - 36 Aufführungen 

1923    „Volk in Not“ - dramatisches Stück

1924    „Die Kössener Bahn“ - politisches Stück 

1925    Satzungsbuch für den Verein ausgestellt 

1930    „Die Gründung vom Spital in der Weitau“ von Peter Thaler, Freilicht, 

1936     „Die Braut im Himmelbett“ oder „Die Probenacht“

1938    „Die Geisteralm v. Kitzbühler Horn“ 

1938 - 1945 politisch harmlose Stücke kamen zur Aufführung; 

            vorgeschrieben von der NSDAP-Parteiorganisation “K.d.F.“

                      (Kraft durch Freude) für die Unterhaltung der Bevölkerung

          1946    Sonderaufführungen im Gasthof Mauth für franz. Besatzung 

          1959    „Speckbacher‘s Hauptquartier 1809“ von Peter Thaler zum

                      150. Volksaufstandsjubiläum von Tirol

          1960    40 Jahre Volksbühne - bis jetzt 83 Stücke mit 536 Aufführungen 

          1966    Aufführungen Gasthof Bacherwirt

          1967    „Die Dorfvenus“ von Hans Hunkele

          1968    „Herz am Spieß“ von Maximilian Vitus, Theaterball, „Vinzenz in 

            Nöten“ von Emil Stürmer, „Die Ledigensteuer“ von Walter Kalkus

Peter Thaler übergibt Obmannschaft an Hans Hauser,

Spielleiter wird Hans Sammer

1969    „Adam und Eva im Paradies“ von Ridi Walfried, 

            „Der Tausender im Westentaschl“ von Max Ferner und Max Neal

1970    „Die Auferstehung des Holzerbauern“ von Ridi Walfried,

            „Alle guten Geister“ Einakter

1971    mit zweijähriger Verspätung wird das 50-Jahr-Jubiläum gefeiert,

            bisher 98 Stücke mit ca. 1000 Aufführungen;

            „Endstation Tirol“ von Hermann Demel-Freischmied, beim Bacherwirt

1974    „Da siebte Bua“ von Max Neal, Aufführungen im Huberbräusaal

1976    „Die G‘schicht vom Brandner Kaspar“ von Franz Maly

1978    „Der Veit‘n Simmerl geht Wallfahrten“ v. Alois Gfall

1979    „Die Probenacht“ von Julius Pohl

1980    „Der Amerika-Seppl“ von B. Rauchenegger und R. Manz

1981    „Jessas, der Storch“ von Max Neal und Max Ferner

1982    „Da ist da Wurm drin“ von Maximillian Vitus

1983    „Ein verzwickter Kriminalfall“ von Franz Paul Mattes

1984    „Die Zwiderwurz`n“ von Franz Vogl

1985    „Alois wo warst du heute Nacht?“ von Hans Lellis u. 

            „der Bsuff“ von Anton Aichberger

1986    „Quisi Quasi - der Kasi“ von Alfred Tuma

1987    „Der Ehestreik“ von Julius Pohl

1988    „Graf Schorschi“ von Carl Borro Schwerla

1989    „Ehefrau wider Willen“ von Siegfried Philippi

                      „Die G‘schicht vom Brandner Kasper“ von Franz Maly

          1990    „Allerweil die Aufregung in dem Haus“ von Grete Waldner-Zechner

                      „Die G‘schicht vom Brandner Kasper“ von Franz Maly

          1991    „Der Tyrann von Schnatterbeck“ von Fred Bosch

                      „Die G‘schicht vom Brandner Kasper“ von Franz Maly

          1992    „Die drei Dorfheiligen“ von Max Neal u. Max Ferner

          1993    „Als ich Christagsfreude holen ging“ von Peter Rosegger

                      „Alois im Wunderland“ von Theo Solleder

          1994  „Ein kleines Licht“ von Melie Schmitt - Weihnachtsgeschichte

            „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal, Dialektfassung F. Löser

            75 Jahre Volksbühne St. Johann

1995    „Der jüngste Tag“ von Ödön von Horvath

1996    „Die Strasse der Masken“ von Heinz Rudolf Unger

1997    „Vorstadt-Miniaturen“ von Herbert Rosendorfer

1998    „Hin und Her“ von Ödön von Horvath

1999    „Quisi Quasi - der Kasi“ von Alfred Tuma

2000    „Geheimauftrag für Detlef“ von Christian Reichhold

2001    „Zimmer mit Frühstück“ von Ulla Kling

2002    „Der Schlafwandler“ von Hugo Claus

2003    „Kavalier am Steuer“ von Maximilian Vitus

2004    „Hobby… was g‘sagt“ von Reinhold Seibold

2005    „Liebe? Alles nur Chemie!“ von Elfriede Wipplinger-Stürzer

2006    „Sandler Paul“ von Norbert Tank, erster Auftritt im Kaisersaal

2007    „Erben ist nicht leicht“ von Walter G. Pfaus

Obmannwechsel: Günter Hechenberger übernimmt von Hans Hauser

2008    „Umdraaht“ von Peter Landstorfer

2009    „Damenbesuch unerwünscht“ von Elfriede Smija

2010    „Ehe zu dritt“ von Christina Kövesi

2011    „Sanatorium zum Wilden Kaiser“ von Sabine Schüffelchen 

2012    „Eine himmlische Beförderung“ von Wolfgam Bräutigam

2013    „Eine Leiche auf der Flucht“ von Horst Helfrich

2014    „Bella Italia“ von Carl Slotboom

          2015    „Mord in der Waschküche“ von Mike LaMarr

          2016    „Da Holz Rudi oder Die unheilige Wallfahrt“ von Ralf Kaspari

          2017    „Mission Wüstensand“ von Regina Harlander

2018        „Heiter bis Lustig“ – Sketche von Walter G. Pfaus

Obmannwechsel: Christian Bergmann übernimmt von Günter Hechenberger

2019    „Da Weltverdruss“ von Peter Landstorfer in der „Alten Gerberei“

            100 Jahre Volksbühne St. Johann